Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 Buchfink: Finken- oder Quastenfuß

 

Gelegentlich fallen Buchfinken mit monströsen, warzenartigen Fußwucherungen auf. Dabei handelt es sich um den so genannten "Finken- oder Quastenfuß", der meistens durch Papillomaviren hervorgerufen wird. Auch Milben (Cnemidocoptose), Bakterien (Pododermatitis) und Avipox-Viren können ähnliche Veränderungen auslösen.

 

Von den Papillomviren sind vor allem Buchfinken, selten auch andere Finken- oder Vogelarten betroffen. Die Krankheit wird seit 1960 in mehreren Ländern Europas beobachtet und scheint selten aufzutreten. Die uns bekannten Fälle aus Deutschland stammen überwiegend aus dem Winterhalbjahr von Buchfinken-Männchen, die an Futterstellen beobachtet wurden.

 

Zum Thema Finkenfuß haben wir einen Übersichtsbeitrag in den Ornithologischen Mitteilungen veröffentlicht. Gerne senden wir Ihnen ein PDF das Beitrages zu.